Mitarbeiterprofil:
Judith Strehlow

  • Alter: 27 Jahre
  • Projektleiterin Planung, Regionalniederlassung Südwestfalen
  • Master-Studium Bauingenieurwesen
  • Einstieg: Referendariat

Beschreiben Sie doch bitte, wie ihr Arbeitsalltag aussieht.

Mein Arbeitsalltag ist sehr vielfältig. Als Projektleiterin arbeitet man nicht operativ, sondern managt die Projekte und steuert alle Planungsmaßnahmen, um die Projekte ans Ziel zu führen. Mein Aufgabenbereich im Detail beinhaltet, dass ich alle für das Projekt notwendigen Termine plane und die jeweiligen Fachthemen zusammenführe und koordiniere.
Es muss mit dem Team abgesprochen werden, was getan werden muss und wo Schwerpunkte zu setzen sind. Wie sieht der zeitliche Ablauf von Projekten aus? Wann muss was fertig sein? Dann gehören auch Abstimmungen mit Kommunen, Behörden sowie Trägern öffentlicher Belange dazu. Aber auch Vorträge vor Bürgergremien oder Ausschüssen sind Teil meiner Arbeit.

Was fasziniert Sie an Ihrer Arbeit?

Mich fasziniert daran, dass es eine übergeordnete Aufgabe ist, bei der man nicht bloß in kleinen Aufgabenteilen denkt.
Man verbindet Menschen durch die Straße und hat andererseits die Aufgabe, durch die Straßen den Menschen und die Umwelt nicht zu belasten. Daher muss man die bestmögliche Lösung für alle Betroffenen finden – ob für den Autofahrer, der die Straße braucht, oder auch den Anwohner, der dieser Straße eher ablehnend gegenüber steht. Das finde ich sehr spannend.

Ihr Arbeitgeber Straßen.NRW in drei Worten:

Vielseitig, flexibel, spannend.

Warum haben Sie sich damals für einen Landesbetrieb entschieden?

Ich habe mir bereits während des Studiums Bauingenieurwesen verschiedene Aufgabenmöglichkeiten angeschaut. Mich hatte schon immer der Straßenbau fasziniert und ich empfand den Landesbetrieb als einen interessanten Arbeitgeber. Zum einen ist da natürlich das Autobahnnetz, das fast jeder täglich oder regelmäßig benutzt. Zum anderen fand ich es interessant, dass dort landesweite Aufgaben anstanden. Zudem finde ich die Arbeitsbedingungen sehr angenehm.

An welchem Projekt arbeiten Sie gerade und was ist das spannende daran?

Ich betreue eine Vielzahl von Projekten, von der Planung des 6-streifigen Autobahnausbaus, über den Neubau einer Bundesstraße bis zur Erneuerung einer Fahrbahn mit Anlegung
eines Geh-/Radweges. Momentan beschäftige ich mich hauptsächlich mit der Planung des 6-streifigen Ausbaus der A45. Spannend finde ich hieran die Größe des Projektes und seine überregionale Auslegung.

Wem würden Sie eine Ausbildung/Studium in dieser Richtung empfehlen?

Ich kann den Beruf des Bauingenieurs allen empfehlen, die an der Straßenplanung bzw. dem Brückenbau Interesse haben. Man kann nach dem Studium entweder als Sachbearbeiter bei uns anfangen, um die Straßen selber zu zeichnen, zu bauen und zu unterhalten. Oder man führt das Referendariat durch. Dies ist für all diejenigen interessant, die sich weiterentwickeln möchten und Spaß an Führungsaufgaben haben.

Wie sehen Ihre Zukunftspläne aus?

Erstmal würde ich gerne die Abteilung Planung weiter kennenlernen und zu einem späteren Zeitpunkt Erfahrungen in den anderen Abteilungen sammeln.

Warum würden Sie Straßen.NRW als Arbeitgeber weiterempfehlen?

Von den Möglichkeiten her bietet Straßen.NRW sehr große und spannende Projekte. Zum einen gibt es einen sehr vielfältigen Aufgabenbereich. Es gibt ja nicht nur Planung, sondern auch den Bau, den Betrieb und die Unterhaltung der Straßen. Auch die Tatsache, dass NRW eines der am dichtesten besiedelten Bundesländer ist, macht die Planung bzw. den Bau der Straßen zu einer sehr spannenden Aufgabe. Ein weiterer Grund ist die grundsätzliche Möglichkeit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Man hat die Chance, Teilzeit zu arbeiten und sitzt nicht am Wochenende oder in der Nacht noch im Büro, wie man das bei Firmen mit nicht öffentlichen Auftraggebern vielleicht tun müsste.

Ihre Ansprechpartner

Die Kontaktdaten unserer Ansprechpartner finden Sie an den jeweiligen Stellenanzeigen. Gerne geben diese Ihnen weitere Informationen zu den jeweiligen Berufsbildern.

Nutzen Sie darüber hinaus auch die Chance uns persönlich kennen zu lernen. Straßen.NRW ist auf vielen Karrieremessen vor Ort um mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Wir freuen uns Sie kennenzulernen.

Zu den Events

Erfahren Sie mehr über Straßen.NRW

Straßen.NRW plant, baut & betreibt alle Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen im bevölkerungsreichsten Bundesland. Dabei arbeiten wir stets kundenorientiert, bedarfsgerecht, wirtschaftlich und qualitätsgesichert. So zeichnen wir uns als moderner Infrastrukturdienstleiter aus.

Straßen.NRW als Arbeitgeber

Ausbildung oder Studium schon Abgeschlossen?

Werden Sie ein Teil davon Menschen zu verbinden! Bewerben Sie sich jetzt direkt & starten bei Straßen.NRW in Ihre Zukunft im Bereich Verkehrsinfrastruktur.
Stellen­an­zeigen aufrufen